PFLEGEMITARBEITER: Es ist 5 NACH 12!

In meinem 173. VOR ORT Beitrag, habe mit Helmut Freudenthaler, dem Betriebsausschussvorsitzenden des Med Campus ein Gespräch über die massive und gravierende Überlastung des Gesundheits- und Pflegepersonals gesprochen. Seitens des Zentralbetriebsrates wurde am 23. November 2021 ein Offener Brief an Landeshauptmann Stelzer sowie Gesundheitslandesrätin Haberlander unter der Überschrift „Notruf vom Med Campus des Universitätsklinikum – Es ist 5 nach 12 – formuliert, und drauf drängt, dass schon lange geforderte Entlastungsmaßnahmen nun tatsächlich umgesetzt werden.  Bis zum Zeitpunkt unseres Interviews – und das fand beinahe 3 Wochen später statt, gab es von den beiden noch keine Reaktion auf diesen offenen Brief. Soviel zur aktuellen Gesprächs- bzw. Handlungsbereitschaft der zuständigen Landespolitik!

Eine weitere Verschärfung der Situation droht zusätzlich noch von anderer Seite:

Ab kommendem Jahr soll wieder für die nächsten 5 Jahre ein neuer Gesundheitsdeckel beschlossen werden. Da dieser in Form einer Art. 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Ländern festgehalten wurde, muss auch der OÖ. Landtag seine Zustimmung geben. Wegen der Koppelung dieser Kostenobergrenze an die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts, droht sogar ein weiteres Anziehen der Daumenschrauben für den Gesundheitsbereich, weil das BIP im Zuge der Corona-Krise vorübergehend schwer eingebrochen ist. Das ist natürlich völlig absurd! Gerade die Covid-Pandemie zeigt auf, wie wichtig ein gutes Gesundheits- und Pflegewesen ist, um uns alle zu schützen.

Christian Aichmayr

Der Radiobeitrag mit Helmut Freudenthaler ist hier zu hören:

Schreibe einen Kommentar

*

code